FRAGE 02 VON 03 - LAWINENABGANG > SONDIEREN

Was ist beim Sondieren zu beachten?

Gesetzt den Fall, dass du bei einer Tour Zeuge einer Verschüttung wirst und einen deiner Kollegen aus den Schneemassen befreien musst, ist schnelles Handeln von dir gefragt. Nachdem in der Feinsuche die Stelle, bei der das LVS-Gerätes den niedrigsten Wert anzeigte, mit einer Schaufel oder einem Stockkreuz markiert wurde, gilt es nun, den Verschütteten mit der Sonde exakt zu lokalisieren.

Im folgenden Quiz siehst du einige Aspekte vom Sondieren. Markiere die richtigen Aussagen, die zu erfolgreichem Sondieren gehören!
  • Es sollte mit System in einem Raster sondiert werden.
  • Die Sonde sollte immer im 90° Winkel zur Schneeoberfläche eingeführt werden.
  • Augen zählen zu den beliebtesten Sondentreffern.
  • Erst wenn man einen Schrei hört, wurde einen Treffer gelandet.
  • Immer darauf achten, dass eine mögliche Atemhöhle nicht zertreten wird.
  • Treffer bemerke ich an einer abrupten Änderung der Eindringtiefe.
  • Ein Sondierabstand von 5cm ist unbedingt einzuhalten.
  • Nach einem Treffer ziehe ich die Sonde heraus und beginne am Einstichloch zu graben.